Über uns

Entstanden ist diese Initiative aus persönlicher Betroffenheit sowie privatem und beruflichem Interesse. Ursprünglich geht sie aus der Projektarbeit im Rahmen des Timeless Wisdom Trainings III von Thomas Hübl hervor.

 

Wir verstehen uns explizit als unabhängiges Netzwerk und primär als "Anwalt" der Betroffenen.

 

Wir sehen es als gemeinsame Verantwortung eines spirituellen Feldes an, die notwendige Achtsamkeit für diese mitunter zerstörerischen Prozesse zu entwickeln und dafür Räume und Bewusstheit zu schaffen. Eine Kultur des Neuen WIR beinhaltet für uns auch, Ebenen des menschlichen Bewusstseins zu sehen und zu beinhalten, die sonst ausgegrenzt werden und daher im konventionellen System untergehen. Wenn wir mit tiefgreifenden energetischen Prozessen arbeiten, müssen wir uns  - unabhängig von der Selbstverantwortlichkeit des Einzelnen  - auch um Schattendynamiken kümmern, die teils gewaltsam ans Licht drängen. Die Aufgabe, diese zu integrieren, ist auch und gerade eine Kollektive.

 

Sind wir in der Lage, mit den Geistern, die wir rufen, umzugehen?

 

In den Begegnungen mit vielen Menschen, die sich um dieses Thema herum engagieren, wird deutlich, von wieviel unterschiedlichen Traditionen, Erfahrungshintergründen und Denkkulturen der Blickwinkel der einzelnen Persönlichkeiten auf diese Thematik bestimmt ist. Wir sehen darin eine spannende Herausforderung, uns mehr und mehr auf eine gemeinsame Grundlage zu besinnen.

Uns scheint, dass mit dem Thema "psycho-spirituelle Krise" auch die spirituelle Bewegung unserer Zeit und ihre Medizin auf dem Prüfstand steht. Sind wir bereit, uns zur integrativen und integralen Sichtweise zu bekennen und dieses in verbindlichem Handeln zu belegen?  Wie sehr werden wir unserem Anspruch nach Gemeinsinn und Ganzheitlichkeit gerecht? Sind wir bereit Ressourcen und Kräfte zu bündeln, um diesem drängenden Thema gerecht zu werden, oder müssen wir davor kapitulieren und die Betroffenen der herkömmlichen Psychiatrie überlassen?

 

 

CARINGNET bedeutet achtsam sein, Bewusst Seins Räume schaffen, Aufklärung und Vernetzung.

CARINGNET will mit der Integration des Feldes ein wirksames Gegengewicht zur Dynamik der Desintegration schaffen.

 

 

Wir sind

 

Ute Schmidt-Hüser

Beate Simon

Martin Weigel

Ute Schmidt-Hüser, Therapeutin & Trainerin, Geschäftsführerin von  Huldersun - Akademie und Transformationszentrum- in Einbeck, Südniedersachsen, Begründerin Atmanu Atemtherapie

Schwerpunkte: Aus- und Fortbildungen in Atmanu Atemtherapie, Intuitionstraining, Heilung des Weiblichen-Seminare und Therapien für Frauen, Begleitung von Menschen in mehrtätigen bis mehrwöchigen Einzel- Intensiv- Therapietagen, Individuelle Meditationsretreats  

Ausbildungen: u.a. in Atemtherapie, systemischer Therapie,  humanistische Psychologie. 

Spirituelle Praxis: seit 1987 Meditationspraxis u.a. tibetisch buddhistische Tradition (Phowa...), Vipassana, schamanische Praxis bei indianischen Lehrern, TWT und Retreats bei Thomas Hübl.

Beate Simon, Jahrgang 1963, Künstlerin, eigene Erfahrungen mit spirituellen Krisen.

Schwerpunkte: Seminare zu Wegen zur Kultur eines Neuen Wir, künstlerische Umsetzung von subtilen Ebenen, persönliche Energy-Portraits, Meditationsanleitung.

Spirituelle Praxis: seit 1990, Zen, Essenzarbeit mit Brigitte Arens, integrale Lehre, Timeless Wisdom Training und Retreats bei Thomas Hübl.

Martin Weigel, Dr. med., Jahrgang 1960, geb. Swift Current, Canada

Allgemeinmediziner ( Praxisgemeinschaft Nicole Thielemeyer , Psychotherapie) in Elmshorn, S-H

Schwerpunkte: Homöopathie (Gienow-Methode), Akupunktur, Integrale Medizin; 

 Ausbildungen u.a.: Feldenkrais-Methode, system. Familienstellen, TCM, Trauma-Therapie nach P.Levine, 5 Semester und Lehrtherapie integrative Psychotherapie-Ausbildung an der APH Hamburg, anthroposophische Medizin DRK-Klinikum Hamburg-Rissen, Integrales Handeln R. Lutterbeck,Mitglied Integrales Forum, DÄGfA, GAÄD

Spirituelle Praxis: seit 8 Jahren Retreats und Meditation bei verschiedenen Lehrern (u.a. Thomas Hübl)